körperinbewegung

Praxisgemeinschaft für Osteopathie & Ernährungstherapie

Home

Info & Links     Impressum

Breussmassage

 

Die Breussmassage entspricht im klassischem Sinne einer Wohlfühlmassage mit ganzheitlichem Wirkansatz. Entwickelt wurde sie von Rudolf Breuß (*24.07.1899; †17.05.1990), einem österreichischem Heilpraktiker. Da sie von ihm damals ohne weitere schulmedizinische Forschungen entwickelt wurde, kann die Breussmassage nur traditionell beschrieben werden:

 

„Die Breussmassage ist eine sanfte, gezielt über die Dornfortsätze arbeitende, sehr entspannende Rückenbehandlung. Gepaart mit energetischer Arbeit stellt Sie eine Besonderheit dar und ist ein rundes und ganzheitliches Konzept, zu mentaler Entspannung, Entspannung der Rückenmuskulatur, Stärkung der Bandscheiben und Stärkung des Immunsystems.

Durch Ausstreichen der Wirbelsäule in bestimmten Stufen soll die Wirbelsäule auf sanfte, natürliche Weise gestreckt und gedehnt werden. Die Bandscheiben würden wieder etwas mehr Luft und Platz bekommen, um damit ihre Stoßdämpferfunktion besser ausüben zu können.

Durch Auftragen von Johanniskrautöl auf den Rücken sollen die Bandscheiben in ihrer Quellfunktion unterstützt, Heilmechanismen in Gang gesetzt, Nerven beruhigt und entspannt werden. Weiterhin soll durch das Auflegen von Seidenpapier und der Anwendung bestimmter Streichtechniken der Energiefluss im Rücken gefördert und zusätzlich durch Handauflegen die Energie und Harmonie im Rückenbereich und im Menschen unterstützt werden.

Die Breussmassage soll insgesamt gesehen eine tiefe, Entspannung erzeugende Massage, die durch ihre Eigenheiten in der Anwendung eine Besonderheit ist, darstellen.“

 

 

Da diese Massage - wie so viele naturheilkundliche Ansätze - bislang ohne naturwissenschaftlichen Wirknachweis ist, setzen wir sie aus rechtlichen Gründen als nichttherapeutische Wohlfühlmassage ein.

Beachten Sie bitte trotzdem auch die Information zum Heilmittelwerbegesetz unter Info & Links.

Unsere Arbeit > Breussmassage

nach oben